top of page
Philipp Lampl Profilbild

Im Laufe meines Lebens durfte ich schon das eine oder andere

„Lern Geschenk“ entgegennehmen.

Frei nach dem Motto „Irrwege erhöhen die Ortskenntnis“ bin ich dankbar und demütig zugleich, in einem Land leben zu dürfen, wo wir (grundsätzlich) die Wahl haben, in Selbstverantwortung die Gestalter Rolle für unser eigenes Leben einnehmen zu dürfen.

Demnach darf ich mir (meinem Naturell entsprechend) erlauben, immer offen für Neues zu sein, was sich im Alltäglichen genauso zeigt wie im Sport und Beruf.

 

In den letzten Jahren habe ich vor allem das Klettern und Bouldern für mich entdeckt. Dies ist aktuell meine große Leidenschaft, da es mich einerseits körperlich fordert, andererseits meinen Kopf frei macht und mich völlig im Moment SEIN lässt. - Das nennt sich wohl „flow“… ;)

In meiner sonstigen Freizeit gehe ich gerne in die Berge, praktiziere Lu Jong Yoga, spiele Gitarre oder lese ein gutes Buch.

BERUFLICHER WERDEGANG

2022
Beginn der
freiberuflichen Tätigkeit

 

2015-2022
Beschäftigt als Physiotherapeut bei die AKS Gesundheit GmbH im Bereich der neurologischen Reha

 

2014-2015
Kultur-und Sprachaufenthalt mit zeitweiligem Arbeiten in Neuseeland, Australien

und Fiji

 

2012-2014

Beschäftigt als Physiotherapeut im Sanatorium Mehrerau, Bregenz

 

2011-2012

Beschäftigt als Physiotherapeut bei Praxis für Physiotherapie und

(Sport-)Rehabilitation Eric Roozendaal

 

2008-2011

Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Bernd-Blindow-Schule Friedrichshafen

Diverse Praktika in den Bereichen Neurologie, Innere Medizin, Orthopädie, Chirurgie und Gynäkologie

 

2007

Beschäftigt als Heilmasseur in der Physiotherapie Kreispunkt

 

2006

Ausbildung zum Rettungssanitäter

 

2004-2006

Ausbildung zum Med. Masseur und Heilmasseur an der Dr. Vodder-Schule Walchsee

 

1997-2004

Gymnasium Mehrerau und Oberstufengymnasium Borg Egg

ARBEITSPHILOSOPHIE

 

Da ich im medizinischen Umfeld aufgewachsen bin, hat es mich schon immer fasziniert, wie verschiedene Krankheitsbilder behandelt werden können.

 

Nach meinem Schulabschluss begann ich meine Laufbahn als Med. Masseur und Heilmasseur. Nach einjähriger Praxiserfahrung in diesem Berufsfeld erkannte ich, dass ich meinen Patienten mehr Therapiemöglichkeiten anbieten möchte und entschloss mich für die Ausbildung zum Physiotherapeuten.



Es ist mir wichtig, mir Zeit für meine Patienten zu nehmen, ihnen zuzuhören und gemeinsam eine Lösung zu finden, um deren Beschwerden zu lindern. Da ich die letzten Jahre im Fachbereich Neurologie tätig war, weiß ich, wie wichtig es ist, ein Ziel vor Augen zu haben. Das kann ein Ziel im Hinblick auf „Teilhabe im Alltag“ sein oder sich wieder seinem Sport/Hobby schmerzfrei widmen zu können.

In den letzten Jahren habe ich meinen „therapeutischen Werkzeugkoffer“ immer weiter ausgebaut, um meine PatientInnen bzgl. Prävention und/oder Genesung bestmöglich unterstützen und begleiten zu können.

bottom of page